Kategorie: Musik

Als MusikConnaisseurIn stehe ich für evtl. Fragen und Infos gerne zur Verfügung! Falls Ihr z.B. einen Song/Interpret schon ewig sucht und nicht findet. Bisher habe ich (beinahe) alle ausfindig gemacht !  D-Jane.

Musik

The music in me

Schallplattensammlung

Musik
D-Jane
The Musik in me

My fidelity

No Comments

Is it something ritual
I`m caught in,can`t break the spell?
Is it moving in my body
Is it biological?
I gotta hand it to you
You’ve got one heart ten times divided.
Did you cut yourself in pieces
To get them all inside?

You dream about her,can`t you see?
She’s only shining bright
`Cause she’s so out of reach.
You dream about the seven seas
While I’m staying home each night,
Making love to my fidelity.

I’m rocking in my bed
I can’t talk can’t think can’t sleep.
And nothing’s jumping fences,
I only count what I cannot keep.
I lick my wounds,
I chase my instinct like a cat.
I don’t know how I got so good
Or why my heart’s a trap

Why I love you, why I love you
Why I love you I don’t know,
Why I love you, why I love you, why.
Taking sides with my enemy
Making love to my fidelity

I’m landlocked, stuck in here,
I don’t want to take my freedom.
I can’t change what makes me high
And I can’t change what I believe in.
I’m not pleasing no guru,
I’m not out to look for Jesus.
I’m not afraid to break the rules
It’s just, one love keeps me breathing.

Why I love you…

 

Heather Nova

Eine Stimme, die unvergleichlich mit keiner anderen ist, welche ich bisher kennen gelernt habe. Wenige Frauentöne gehen mir so unter die Haut wie diese. Mag auch sein, dass dies wieder einmal einer dieser Melodien ist, die einen bestimmten Zeitraum unterstreichen. Untermalt wurde mir dadurch ein intensivster Kontakt zu einem Menschen, den ich bis dato nie real getroffen habe. Aber bis heute, habe ich das Gefühl, er ist ganz nahe bei mir. Tief in mir drin. Ob es nun die Worte oder einfach nur die Eindrücke sind, die mich jedes Mal überkamen, bei der Konversation. Eigenartige Strömungen wurden aktiviert. Mein Körper wurde belebt. Durchflutet von wellenartigen Reizen. Rausch, ein Driften in eine völlig unbeschwerte Welt. Ein Ort, wo sich so mancher besoffene oder eingerauchte Mensch ab und an findet. Eine Leichtigkeit, ein Schweben über all den Alltäglichkeiten, die man erträgt. Ein Paradies, welches nicht schöner sein kann.

Diese Kommunikation fand vorwiegend schriftlich statt. Ganz wenige, so genannte Stammdaten, sind mir von diesen Menschen bekannt. Wie unwesentlich das war und ist, wird mir immer wieder bewusst, wenn ich an diese Gespräche denke. Oft frage ich mich, habe ich es wirklich erlebt? Es war nicht Einbildung, es war nicht der Wunsch des Gedankens, es war auch keine Übertragung meiner Sehnsüchte auf diesen Menschen. Es war und ist auch heute oft noch so real, realer oft, als die absolute Realität, die ich erfahre. Habe ich diesen Menschen in mein Herz geschlossen, ob wohl ich ihn noch nie in seine Augen sehen durfte? Ich habe die Umarmungen, die Gedanken, die Schmerzen, die Sehnsucht, die Wärme und die schüchternen Küsse gefühlt. So stark, dass ich heute in ihm meinen absoluten Stern in der Finsternis betrachte. Das Wahre, wonach ich mich sehne. Die Umarmung, bis an mein Lebensende!
My fidelity – meine Treue! Heather…voice like a bell
Auch wenn oft mehrere Tausend Kilometer zwischen uns lagen, so nahe war und bin ich noch nie einen Menschen gewesen. Und Heather hat es offensichtlich vermittelt!

verfasst am 09.04.2007 aktualisiert am 06.07.2019 ©Bluesanne

Eine Gitarre namens Paula

No Comments

Lester William Polsfuss/Polfus

Ich mag Gitarren. Ich mag den Klang von Gitarren. Ich mag die, die Gitarre spielen können. Vor allem aber mag ich Menschen, Menschen die neugierig sind. Menschen mit einer spannenden Biographie. Auf einen solchen Lebenslauf stieß ich vor ein paar Tagen. Read More

The music in me (8) [Cecilia Bartoli]

No Comments

Als Kind und Jugendliche war ich jedes Schuljahr stolze Besitzerin eines Abonnements des „Theater der Jugend“. Ich gehe davon aus, dass dies meine Oma gefördert hat. Das Programm war vielfältig. Es gab, dem Alter angepasst Theateraufführungen, Puppentheater, Musical, Operetten und auch Oper im Laufe der Saison zu sehen. Read More

Die bunten Finger von Ronnie Wood

No Comments

Wien, 01.06.2019

Mich faszinieren Menschen, die kreativ sind. Ich bewundere Menschen, die viele Jahre ihr Talent nutzen und ein Leben daran arbeiten. Jene, die sich unermüdlich bis ins hohe Alter den schönen Dingen des Lebens widmen.  Einer dieser Menschen, der seine beiden Hände mehrfach nutzt, um das Publikum zu verzaubern. Ronnie Woods zehn Finger flitzen nicht nur wohltönend über Gitarrensaiten, sie pinseln ebenso harmonisch über Leinwände.

Faszinierende kreative bunte Finger.


Read More

Günter Brödl – Der Favorit´n Blues – Trainer

No Comments

Du wärst „Mei Zuckagoschal“
Des wa so  „Schee, Schee“
Ka Idee“  wie des weitergeht
Du sagst: “Fia di wa des ka Leben“
Zuerst packt die des „Feuer“
Dann rennst „An Schritt vire, zwa Schritt zruck“
Vielleicht „wohnt des Glück a Tia weida“
„1na von uns 2 hat wahrscheinlich an „Defekt“
„A schwera Fall“ von zu vü Gfühl“
Du manst „Es ist besser du gehst“
I was „Nix halt di auf“
Wahrscheinlich brauch ma beide „A neiche Haut“
Manchmal glaub i, du fühlst die „Ganz, schee allaa“
Glaub´ mas „Üba di loß i nix kumma“
Irgendwann „Hea I di klopfn“
Und dann bin i nach wie vor
„Die rote Anni und Du mei Kavalier“

Read More

Orgasmusgarantie

No Comments

Garantie: Bedeutung laut Duden:
1.a. Gewähr, Sicherheit
b.  (Kaufmannssprache) vom Hersteller schriftlich gegebene Zusicherung, innerhalb eines bestimmten begrenzten Zeitraums auftretende Defekte an einem gekauften Gegenstand kostenlos zu beheben
2.a. einen bestimmten Sachverhalt betreffende verbindliche Zusage, [vertraglich festgelegte] Sicherheit
b.(Bankwesen) Sicherheit, Bürgschaft

Orgasmus: Wortherkunft laut Duden:
zu griechisch orgãn = strotzen, schwellen; vor Liebesverlangen glühen
Read More

Bewahren und Erhalten

No Comments

Wien, 10.03.2019

Spätestens seitdem einmal wöchentlich die Heimhilfe zu mir kommt, trenne ich mich kontinuierlich von Dingen in meiner Wohnung. Allzu viel hat sich im Laufe der Zeit angesammelt. Unabhängig davon, benötige ich Platz für meine Bilder. Einige hängen zwar an den Wänden, aber selbst wenn ich sie in der gesamten Wohnung nahtlos aneinanderreihen würde,  blieben jede Menge davon über. So stehen die Leinwände aneinander gereiht in meinem privaten Depot, sprich dem ehemaligen Kinderzimmer. Read More

Saugeile Feministin

No Comments

Wien, 08.03.2019

feminin: Herkunft
lateinisch femininus, zu: femina = Frau, verwandt mit: fel(l)are (fellieren) und eigentlich = die Säugende oder vielleicht = die sich saugen Lassende (Quelle:Duden)

Frau sein. Feminin sein. Nicht immer gleichbedeutend mit Feministin sein. Als Frau, für die Geschlechtsgenossinnen etwas tun, ein Vorbild sein. Für Rechte einstehen, Ungerechtigkeiten aufzeigen.  Read More

Goldene Schallplatten für E.T. und Alf

No Comments

Wien, 06.03.2019

Wieso hören wir oft den Dummen lieber zu, anstatt den Klugen zu lauschen? Suchen wir die außerirdische Intelligenz, weil wir an der irdischen zweifeln?  Werden uns die extraterrestrischen Bewohner aufnehmen, wenn wir die Erde verlassen müssen?  Read More