Keiner mag mich mehr!

 

Wien, 11.12.2020

Dreizehn Tage, und dann ist es soweit. Hochdekorierte Christbäume werden die kuscheligen Zimmer vieler Menschen hell erleuchten. Darunter liegen kunstvoll drapiert, liebevoll eingepackte Geschenke. Fröhlich singende Menschen umrahmen die weihnachtliche Szenerie.

 

So oder so ähnlich wird uns der Heiligabend in Filmen und Werbung dargeboten. Wie ist es wirklich? Wie wird es heuer sein, im Corona-Jahr?
„The same procedure as every year“?

Vermutlich werden viele getrennte Familien separiert im kleinen Kreis das Fest zelebrieren. Leider wird es viele Menschen geben, die wenig bis gar keine Geschenke unter dem Christbaum finden werden, weil sie im Laufe des Jahres ihren Job verloren haben. Dann wird es jene geben, die auch an diesen Tag arbeiten müssen. Diese, die heuer plötzlich als die Systemrelevanten bezeichnet wurden, obwohl sie das auch die vorangegangenen Jahre stets getan haben, für die Allgemeinheit da sein.

Weihnachten steckt voller Rituale, welche sich im Laufe des Lebens entwickelt haben und in akribischer Genauigkeit Jahr für Jahr wiederholt wird. Es verleiht uns Sicherheit und somit das behagliche Gefühl von Vertrautheit. So wenig, wie möglich Veränderungen.

Auch wenn wir mittlerweile neun Monate mit der Ausnahmesituation der Pandemie vertraut sind, scheint es uns nach wie vor sehr schwer zu fallen, flexibel darauf zu reagieren. Unsere Gewohnheiten geringfügig ab zu wandeln, eine große Herausforderung.

Ich gebe zu, es ist tatsächlich nicht leicht mit einer derartigen Krise umzugehen, welche in die kleinste Ritze unseres Alltags einfließt. Der Verlauf des Lebens hat sich schlagartig für alle verändert, bedauerlicherweise meist zum Negativen. Die Ungewissheit bereitet uns Sorge, lässt uns zweifeln und verzweifeln.

Der Brief an das Christkind kann Folge dessen lediglich einen Wunsch beinhalten: Ein Weihnachten in Gesundheit!
Gleich, ob nun alleine oder mit ein paar ausgewählten lieben Menschen.

Absender: Weihnachten

Silverstar	31.08.2012	9  x 7 cm	Acryl + Varnish auf Leinwand + StaffelIch muss schon sagen, ich bin mittlerweile schon sehr frustriert.
So schön putze ich mich jedes Jahr heraus. 364 Tage bereite ich mich mühevoll auf diesen Abend vor. Zünde dutzende Lichter für Euch an. Stelle einen grünen Tannenbaum in Euer Zimmer. Behänge ihn mit glitzernden Kugeln und Süßigkeiten. Streue schillernde Goldfäden darüber. Lege Euch geheimnisvolle Päckchen unter diesen strahlenden Baum. Umwickle diese Präsente mit goldenen Bändern. Verziere sie mit kleinen Kärtchen in denen ich in jedes einzelne Euren Namen handschriftlich vermerke.

XMas11	13.12.2011	7 x 7 cm	Acryl + Varnish auf Leinwand + StaffelBlase die herrlichsten Düfte durch Eure Räume. Schiebe wohlschmeckende Braten in den Ofen. Versüße Euch den Abend mit feinsten Keksen und Kuchen. Ich decke Euren Tisch mit edelsten Geschirr und Besteck und garniere die Tafel mit liebevollen Basteleien. Ordere die hervorragendsten Musikanten die Euch mit fröhlich besinnlichen Klängen verwöhnen. Hin und wieder gelingt es mir sogar, den Schnee zum Rieseln zu bringen und die Landschaft mild und leise in eine zauberhafte Welt zu verwandeln.

Bringe Eure Augen zum Funkeln. Zaubere ein Lächeln in Euer Gesicht. Mache Euch satt. Lasse Eure Nase ob der feinsten Gerüche jubilieren. Bringe Licht und Wärme in Eure Stube. Umarme Euch mit meiner Freude und Liebe.
Ja ich brilliere in meiner herrlichsten Pracht.
Und was macht Ihr?

G4  Acryl + Klarlack auf Papier 63 x 44 cmIhr beklagt Euch. Ihr flüchtet vor mir. Ihr seid gestresst von mir. Ihr findet mich nervig und lästig. Ihr betrachtet mich als Stressfaktor. Ihr sagt, ich sei schuld an Euren Kummer und Streit. Ihr findet mich nicht zeitgemäß. Ihr seht mich als Zwang. Ihr glaubt nicht an mich. Ja so manches Mal wolltet ihr mich ignorieren oder gar völlig abschaffen. Das schmerzt mich sehr. Mein einzig wahrer Wunsch, Euch Liebe und Wärme in Euer Herz zu bringen wird von Jahr zu Jahr mühevoller.

Wenn das so weiter geht, habe ich bald ein Burn-Out. Dann gönne ich mir für ein Jahr eine Auszeit auf den Weihnachtsinseln. Und dann könnt´ ihr schauen, wo ihr so ein wunderbares Fest der Liebe und Besinnlichkeit herbekommt.
Aber wahrscheinlich werde ich nächstes Jahr wieder von vorne beginnen…. mich erneut elegant herausputzen und Euch mit meinem Zauber erhaschen.
Was seid Ihr doch für seltsame Wesen dieser Erde?!
In Liebe
Euer Weihnachten!
**Umarmung**

Weihnachtliche Musik

verfasst am 14.12.2014 aktualisiert am 11.12.2020 ©Bluesanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code