Gib mir Tiernamen

Die Aufregung ist groß. Ein neuer Mitbewohner kommt ins Haus. Was braucht es an Ausstattung für das Kätzchen? Katzenklo, Futterschüssel, Kratzbaum, Transportkorb und und und. Es soll sich ja gut aufgehoben fühlen in seinem neuen zu Hause.

Weiterlesen

BuchstabenNutte

Wien, 18.12.2020
Es ist weit über Mitternacht. Meine Zeit um aktiv zu sein. Tagsüber gibt es ohnehin nicht viel zu tun. Zumal das Rausgehen ohnehin dieser, vieler weiterer und vergangener Tage nicht empfohlen wird. Kontaktbeschränkung. Dazu brauche ich ohnehin keinerlei verordnete Anregung. Völlig konträr zu dem was ich eigentlich benötige, um meine Gesundung voran zu treiben.

Weiterlesen

Als ich über eine Leiche stolperte

Wien, 22.11.2020
Es finden sich immer wieder erstaunliche Dinge in meiner Wohnung. Dinge, welche ich längst als verloren gegangen vermutet habe. Zwei A4 Blätter, beschrieben mit Kugelschreiber in relativ unordentlicher Schrift und vielen durchgestrichenen Worten. Ich wusste, dass ich als junges Mädchen angefangen hatte, einen Krimi zu schreiben und auch der Titel war mir noch in Erinnerung geblieben.


Weiterlesen

Märchen

Es war einmal …

ein kleines Mädchen mit langen blonden Haaren. Wenn sie durch die grauen Gassen lief, hüpften Ihre Locken fröhlich auf und ab. Sie rannte oft in ihren Lieblingspark. Dort kundschaftete sie neugierig die langen Kastanienalleen aus. Trieb sich in den Büschen herum, pflückte bunte Blumen von den Wiesen. Sammelte Beeren und Früchte und stopfte sie in ihre Hosentaschen. Manchmal setzte sie sich auf eine Bank und beobachtete interessiert die Vielfalt der Tiere. Große schwarze Krähen, die grauen, Kopf nickenden Tauben, die springfreudigen Eichkätzchen in den Bäumen, aber auch die herum wuselnden Ameisen und Käfer. Weiterlesen

Photographie – Malen mit Licht

Wien, 23.11.2019

Mein aktuelles Mobiltelefon hat zwar eine Funktion zum Fotografieren, jedoch ist die Bildqualität nicht so gut. Deshalb verwende ich nach wie vor einen Fotoapparat zum ablichten diverser Motive. Mittlerweile werden ja Billionen von Fotos zu neunzig Prozent mit dem Smartphone geschossen. Welche dann in den unendlichen Weiten auf den unzähligen  TB Speicher für ewige Zeiten entfleuchen.


Weiterlesen

(Liebes)Brief an einen (Un)Bekannten!

Wer schreibt noch Liebesbriefe und entlässt seine Gefühle in die Freiheit?
Ich habe schon unzählige verfasst; ja ich gebe zu vielleicht so manches Mal Hals über Kopf und der Zeit voraus eilend.
Aber ich habe es nie bereut. Im Nachhinein zeigen sie mir zu welchen Emotionen ich fähig bin. Und das ist schön. Weiterlesen