Puff

Da gibt es oft Worte, da frage ich mich, wo kommen die bloß her, welchen Ursprung haben sie? Schnell im Duden nachgeschlagen oder auch im www. Hierbei stoße ich dann immer wieder auf Überraschungen. So wie bei dem Wort: Puff

• puff
Interjektion – lautmalend für einen dumpfen Knall, Schuss o. Ä.
Der Puff
Stoß mit der Faust, mit dem Ellenbogen
dumpfer Knall
• Puff ist ein meist harmloser Schlag oder Stoß.

Veraltet wird der Begriff „Puff“ in einigen Gegenden auch anstelle von „Bausch“ verwendet.

• Onomatopoesie (ist die

sprachliche Nachahmung von außersprachlichen Schallereignissen) mit mehreren Anwendungsformen, zum Beispiel (meist dumpfe) Schläge, siehe Comics

• Der WäschePuff ist ein gepolsterter Behälter zum Aufnehmen verschmutzter Wäsche.
• Der Puff ist ein mit Sägespänen, Holzwolle, Schaumstoff oder ähnlichen Dingen gefülltes Sitzkissen
• In der Schweiz bedeutet Puff (auch Buff) so viel wie Unordnung, Chaos
• In der Biologie bezeichnet ein Puff die Stelle, an der Informationen aus der DNS eines Riesenchromosoms gelesen werden.

• Puff ist der Name eines Drachen aus dem Lied „Puff the Magic Dragon“ von Peter, Paul and Mary und der gleichnamigen Zeichentrickserie

Puff The Magic Dragon – Peter, Paul & Mary / 1969
Puff, the Magic Dragon

Hot Butter – Popcorn 1972

• Puff ist ein Expertensystem des Pacific Medical Center und wertet Lungenfunktionstests aus.
• Puffreis ist ein aus Reis hergestelltes gePufftes Lebensmittel. Dazu werden Reiskörner unter Druck mit Dampf erhitzt, wobei sich die traditionellen Herstellungsweisen stark unterscheiden.
• Puffmais (Knallmais) besser bekannt als Popcorn ist ein als Snack dienendes Nahrungsmittel, das durch starkes Erhitzen einer speziellen Maissorte hergestellt wird.
• AusPuff: Gesamtheit der Bauteile, besonders Rohre, durch die die Abgase von Verbrennungsmotoren abgeleitet werden

• Christian Puff (* 8. Dezember 1949 in Graz; † 2013) war ein österreichischer Botaniker. Er war außerordentlicher Universitätsprofessor an der Universität Wien und beschäftigte sich vorwiegend mit Rötegewächsen (Rubiaceae). Sein botanisches Autorenkürzel lautet „Puff“.
• Michael Puff, nach seinem Heimatort auch Michael Schrick genannt, (* um 1400 in Wien oder im niederösterreichischen Dorf Schrick; † Anfang 1473 in Wien; beigesetzt am 12. Februar 1473 im Stephansdom), war ein österreichischer Arzt und Dekan der medizinischen Fakultät der Universität Wien. Sein bekanntestes Werk ist das ihm zugeschriebene Büchlein von den ausgebrannten Wässern.
• Rudolf Gustav Puff (* 10. Juli 1808 in Holzbaueregg bei Großflorian, Steiermark; † 20. Juni 1865 in Marburg an der Drau) war ein untersteirischer Gymnasialprofessor, Schriftsteller, Dichter und bedeutender (ursprünglich deutschsprachiger) Förderer der slowenischen Kultur.

• Puff Daddy ist ein ehemaliger Künstlername von Sean John Combs.

Puff Daddy/Faith Evans/112 – I’ll Be Missing You (1997)

• Puff ist ein Brett- und Würfelspiel, das namens gebend für die Bedeutung als Bordell war. Gingen die Männer früher ins Bordell und wurden von ihren Frauen gefragt, wo sie waren, sagten sie, sie waren „Puff“ spielen. Das Spiel wurde auch Tricktrack genannt uns ist heute als Backgammon bekannt.

  • Puff – Sitzkissen & Poufs, Der Puff sorgt als Ergänzung zum Sessel oder als zusätzliche Sitzgelegenheit für noch mehr Komfort im Wohn- oder Schlafbereich.
  • Pouf ist der den französische Name für einen gepolsterten, geschlossenen Schemel als Sitz oder Fußbank

 

(Quellen: „Alles über das Eine“[Verlag Aichhorn], Duden, Wikipedia)

verfasst am 11.04.2015 aktualisiert am 30.04.2020 ©Bluesanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code