Tausche Kunst gegen…

Viele der heute berühmten Maler haben zu Lebzeiten in Armut gelebt. Sie konnten nicht von ihrem Können leben. Oft saßen sie hungrig in Lokalen und pinselten um ihr Leben. Manchmal war ein Wirt gnädig und tauschte die Bilder gegen etwas Essbaren ein.


Auch heute gibt es unzählige Künstler, die von ihrer Arbeit nicht wirklich leben können. Vielleicht fragt sich der eine oder andere, warum sie nichts anderes tun? Einer ertragreicheren Tätigkeit nachgehen. Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben. Doch ich denke, Künstler zu sein, ist kein herkömmlicher Job. Es ist eine Obsession, ein inneres Bedürfnis seine Gefühle in unterschiedlichster Form zum Ausdruck zu bringen. Natürlich ist es Arbeit, und selbstverständlich steckt viel Zeit und Energie dahinter, dennoch ist es eine Leidenschaft.

Inspiriert durch das Leben, angetrieben durch Obsession, motiviert durch den Durst nach Kenntnissen entstehen etliche kreative Schöpfungen.

Bluesanne

Ja, auch mich hat diese Passion fest im Griff. Ich muss es tun. Kreativität ausleben. Leben kann ich davon nicht. Dennoch hilft sie mir zu überleben.

Ich male,
weil ich lebe.
Ich lebe,
weil ich male!
©Bluesanne
(20.10.2011)

Die Kunst entsteht nicht nur für mich alleine. Sie will sich zeigen. Sie will Freude bereiten. Ein Geschenk für die Seele sein. Wahrscheinlich würde ich, wenn ich finanziell abgesichert wäre, den Großteil meiner Werke verschenken. Doch, das ist nicht möglich. Unabhängig davon, denke ich sollte man wertvolle Dinge nicht einfach so auf den Markt schmeißen.

Unzählige Tauschgruppen finden sich in den sozialen Netzwerken. Warum nicht auch Kunst zum Tausch anbieten.

In jeden B.I.L.D.
steckt ein
Ich liebe Dich!
©Bluesanne (24.01.2019)

Für alle, bei denen es vielleicht finanziell auch nicht so gut läuft, biete ich die Bilder zum Tausch an. Eine adäquate Option sich und mir eine Freude zu bereiten.

Tausche Kunst gegen…
Hier ein Paar Vorschläge, um Ihr Original-Unikat-Bluesanne-Bild Ihr Eigen zu nennen.

  • Geld – die gängigste Variante
  • Fußpflege
  • Friseur
  • Hilfe im Haushalt
  • Fenster putzen
  • Keller ausräumen
  • Badezimmer fertig stellen
  • Mal-Utensilien (Leinwände, Farben, Pinsel, Galerie-Krippe usw.)
  • zu einem Essen einladen
  • Konzert.- Theaterkarten
  • bei Veranstaltungen, Ausstellungen unterstützen
  • Und vieles mehr…
  • Machen Sie mir ein Angebot. Jeder kann etwas besonders gut. Jeder macht irgendetwas besonders gerne. Und das kann dann genau das sein, was ich nicht tun kann oder auch benötige.

Quid pro quo (lat. für „dies für das“)

 

verfasst am 01.03.2019©Bluesanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code