Absolut Van-Tastisch!

Seit gut zwei Monaten liegen die Eintrittskarten für DAS Konzert bereit. Aufbewahrt und gut behütet wie ein Schatz an einen sicheren Ort. Doch heute ist es soweit, sie kommen zu ihren ehrenvollen Einsatz. Bereits am frühen Nachmittag macht sich bei mir eine gewisse Aufgeregtheit breit, Lampenfieber bricht aus. Duschen, Haare waschen, Kaffee trinken, schminken, Kleidung sondieren. Ich möchte ja dem Meister so schön wie möglich gegenüber treten. Diesem ganz besonderen Musikevent zolle ich meine gebührende Feierlichkeit.

Karten

Gemeinsam mit meinem Sohn mache ich mich zeitgerecht auf den Weg in die Wiener Stadthalle. Dort wo noch vor Kurzem das gigantische Spektakel des ESC stattgefunden hat. Es tummeln sich schon viele Menschen vor und in der Halle. Sie ist beinahe vollbesetzt. Um uns vorwiegend Leute in meinem Alter. Kenner von Van Morrison. Enthusiastisch tauschen sie ihre umfangreichen Kenntnisse untereinander aus. Welche Konzerte sie schon erlebt haben, welche Schallplatten sie besitzen und besonders gerne anhören. Amüsiert lausche ich den Gesprächen und stelle fest, dass ich das Gehörte nur ebenso wissend bestätigen kann.

Bühne

Endlich geht es los. Die Bühne vollgestellt mit unterschiedlichsten Instrumenten. Darunter eine uralte Hammond Orgel. Gedämpftes blauviolettes Scheinwerferlicht. Nach der Reihe treten die Musiker auf die Bühne. Wo ist er? Ist er schon da? Der Mann mit Hut und Sonnenbrille, meist in gedeckten Schwarz gekleidet. Tatsächlich. Ich bin überwältigt. Dass ich das noch erleben darf. Ohne jegliche Worte bläst der kleingewachsene Mann auf dem Saxophon zum Auftakt den keltischen Swing. Er ist nicht besonders groß. Aber er ist großartig. Er glitzert nicht. Aber er brilliert. Ein akustischer Ohrenschmaus nach dem anderen. Egal ob rhythmische oder leise sensible Songs, Van Morrison bewegt sich in seinem eigenen Tempo. Scheinbar ohne äußerlich erkennbare Emotionen glänzt er mit seinem musikalisch perfektionierten ganz persönlichen Stil. Zwischendurch gibt er klare Anweisungen mit seinem rechten Arm an die um ihn gescharrte Musiktruppe. Ebenso meisterlich, wie Van selbst.

Setlist an diesen denkwürdigen Abend:
1. Celtic Swing (Album: Inarticulate Speech of the heart)
2. Close Enough for Jazz (Album: Too long in Exile)
3. By His Grace (Album: Hymns to the Silence)
4. Days Like This (Album: Days like this)
5. Precious Time (Back on the Top)
6. Baby Please Don’t Go/Parchman Farm/Don’t Start Crying Now
7. Moondance (Album: Moondance)
8. Brown Eyed Girl (Album: Blowin´ your mind)
9. Carrying a Torch (Album: Hymns to the Silence)
10. Bright Side of the Road (Album: Into the Music)
11. Sometimes We Cry (Album: The Healing Game)
12. Early in the Morning / Rock Me Baby
13. Real Real Gone (Album: Enlightenment)
14. Little Village (What’s Wrong With This Picture?)
15. Magic Time (Album: Magic Time) 16. Here Comes the Night
17. I Can’t Stop Loving You (Don Gibson cover)
18. Whenever God Shines His Light (Album: Avalon Sunset)
19. In the Garden (Album: No Guru, No Method, No Teacher)
20. Help Me (Sonny Boy Williamson cover)
21. Gloria

 

Bewegende Stunden für Herz und Seele. Mein Jahrzehnte langer Wunsch und Traum geht in diesen Momenten in Erfüllung. Mein erstes Van Morrison Konzert. Bezaubernd, verzaubernd wie der erste Kuss. Zu guter Letzt kommt noch ein wenig Bewegung ins Publikum. Mein Sohn und ich stürmen gemeinsam mit einigen anderen Menschen ganz nah an die Bühne. Genießen das Grande Finale. Schade, keine Zugabe. Doch so ist er der irische Oenghus (Angus og) *

Das Kleinod im irdischen Musikhimmel. Van Morrison. Famos. Van-Tastisch! Einzigartig.

 

 

 

*Als irischer Gott der Liebe, ist Oenghus der Schutzpatron der Liebenden und ein Gott des Friedens. Er steht jenen bei, deren Leben sich um die Musik dreht, und wird mit allem Schönen und Fröhlichen in Verbindung gebracht.

 

Sein 35. Studioalbum – “Duets: Re-Working The Catalogue” ist vor kurzem erschienen. Hörens und empfehlenswert wie alle anderen auch.

 

Help me – Live Montreux 2012

Van-Anhänger

verfasst am 09.06.2015 © Blusanne aktualisiert am 31.08.2019

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code